Geschichte / Religion / Sonstiges   
  Bitte scrollen Sie mit der Computermaus nach unten  

Alliierte Kriegsverbrecher Prozesse



Die alliierten Staaten führten nach dem 2. Weltkrieg in Deutschland Gerichtsverhandlungen durch

um die Hauptschuldigen am Kriege und an den Massentötungen der Juden in den

Konzentrationslagern (KZ) zu verurteilen und zu bestrafen.

 

Es gab als ersten und bekanntesten Nachkriegsprozess das sogenannte IMT, sprich das Internationale

Militärtribunal in Nürnberg. Desweiteren gab es den I.G. Farben-Prozess.

 

Beim I.G. Farben-Prozess wurden nach der DDR-Geschichtsschreibung unter anderem die Menschen

verurteilt, die das „Zyklon-B“ produzierten.  In den Gerichtsakten des I.G. Farben-Prozess steht im Prinzip 

das Wort „Zyklon-B“ oder „cyclone-B“ nicht drin.

Das Wort „Zyklon-B“ steht nur 2 mal in den Fussnoten, wo die Amerikaner erklären, warum sie

diesen Prozess führen. Im Fließtext kommen immer nur die Worte lostgas, mustardgas und poisongas

vor.

 

Lostgas (Loste) = Schwefel und Stickstoffhaltige Verbindungen

Mustardgas         = Senfgas

Poisongas            = Kampfgas

 

Wenn Sie sich die 15 Bände zu dem I.G. Farben-Prozess bei

I. G: Farben trials - Vol 15


 

https://www.loc.gov/rr/frd/Military_Law/pdf/NT_war-criminals_Vol-XV.pdf     <-bitte drücken  Sie auf blau

 

downloaden, können Sie in jenen PDF Dateien bequem nach Schlagworten, wie „Zyklon-B“ oder

„cyclone-B“ suchen.   An die restlichen 14 Bände kommen sie, wenn sie in der Kopfzeile aus der

römischen Zahl XV zum Beispiel eine I oder II oder auch X usw. machen.

   



Nachdem sie die Akten gelesen oder überflogen haben, wissen sie nachfolgend auch, dass null Menschen verurteilt wurden weil sie „Zyklon-B“ produziert haben. 

Sicherlich werden einige sogenannte Gasexperimente und auch Massentötungen mit Gas in den Akten beschrieben, jedoch nicht mit „Zyklon-B“.














Im Internet gibt es diese obigen Akten ( zirka 20.000 Seiten ) nicht nur bei der "Library of Congress", sondern wesentlich

ausführlicher auf Original Schreibmaschinen geschriebenen Seiten in Microfilmform plus einige Dokumente vom IMT.

Anbei präsentiere ich Ihnen einige Bilder von den Microfilm-Akten.

Auf der Webseite   www.profite-over-life.org     finden Sie zirka 40.000 Seiten A4 zu diesem Thema.














 

































































































































































































































                                                                                                                                                                                                                                                                                                             




weiter in Geschichte nächste Seite: IMT-Nürnberg